Was wir tun

Die Kernqualifikationen des Praxisteams sind:

  • Physiotherapie im traumathologisch-ortopädischen Bereich
  • Osteopathie
  • Naturheilkunde
  • Medizinische Trainingstherapie (MTT / KGG) und Medizinisches Personaltraining (MPT)

Fachbereiche

Physiotherapie

Alle konservativ wie operativ versorgten Verletzungen des Bewegungsapparates werden mit einem modernen Konzept der frühfunktionellen Behandlung in engem Kontakt mit dem behandelnden Arzt bis zur vollen Rekonvaleszenz berufsbegleitend behandelt.

Alle hierfür notwendigen Maßnahmen und Hilfsmittel kommen zum Einsatz:

  • Krankengymnastik
  • Manuelle Therapie
  • Spezielle Massagetechniken
  • Lymphdrainagen
  • Kälte-, und Naturfangotherapie
  • Elektrotherapie
  • Krankengymnastik am Gerät
Osteopathie
Erklärung Osteopathie
Beschwerdebilder

Osteopathie ist ein ganzheitliches, naturheilkundlich medizinisches Konzept. Die osteopathische Medizin dient vorwiegend der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörung die mit Bewegungseinschränkungen einher gehen. Diagnostik und Therapie erfolgen mit spezifischen osteopathischen Techniken, deren Anwendung genaue Kenntnisse der Anatomie (Körperlehre), Physiologie (Lehre von den physikalischen und biochemischen Funktionen von Lebewesen), Neurologie, Pathologie (Krankheitslehre) und Biomechanik (Funktionen und Strukturen des Bewegungsapparates) voraussetzt.

Unser Körper stimmt alle lebensnotwendigen Funktionen in ständiger Wechselwirkung aufeinander ab. Zu diesen Funktionen gehören:

  • die unwillkürliche Arbeit unseres Verdauungstrakts
  • Strömung unserer Körperflüssigkeiten (arteriell, venös, lymphatisch)
  • rhythmische Atembewegung
  • und nicht zuletzt die Bewegung der Muskulatur, der Gelenke und die Elastizität der verbindenden Gewebe.

Werden Bewegungen einzelner Körperstrukturen eingeschränkt, beeinflusst das deren Funktion und die Beziehung zu Nachbarstrukturen. Dabei signalisiert uns der Körper eine Funktionsstörung nicht immer durch Schmerzen oder andere Beschwerden. Da unser Organismus sehr anpassungsfähig ist, kann so manche Störung geraume Zeit kompensiert werden bis oft eine kleine Fehlbewegung akute Beschwerden auslösen kann.

Die Aufgabe des Osteopathen ist es, die Ursachen zu suchen und die Selbstheilungskräfte des Patienten zu aktivieren. Eine Gleichwertigkeit der drei großen osteopathischen Säulen ist dabei Erfolgsgrundlage. Das parietale (Gelenke und Skelettmuskulatur), viscerale (alle Organe und verbindenden Gewebsstrukturen) und craniosacrale (Schädel und alle verbindenden Strukturen bis zum Steißbein) System bestens zu kennen und für jeden Patienten individuell zu "kombinieren" ist unsere tägliche Herausforderung, der wir uns gerne stellen.

Typische Beschwerdebilder sind:

  • jede Art von Rückenschmerzen, mit oder ohne Bandscheibenvorfall
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Bewegungseinschränkungen nach Verletzungen zum Beispiel Schleudertrauma, Knochenbrüche
  • Alle Gelenkprobleme an Fuß, Knie, Hüfte, Hand, Ellbogen, Schulter
  • Muskelüberlastungsschmerzen in der Dysfunktionskette, zum Beispiel Epicondylitis
  • Verdauungsprobleme
  • Gynäkologische Probleme, auch schwangerschaftsbedingte Beschwerden
  • chronische Blasenentzündungen
  • Tinnitus, Hörsturz, Mittelohrentzündungen
  • rezidivierende Nebenhöhlenentzündung
  • Kiefergelenkprobleme
  • Akute Schulterschmerzen auch ohne vorausgehendes Trauma
  • Einschlafen der Hände/Arme mit und ohne Karpaltunnelsyndrom
  • Babys: Schlafprobleme, Verdauungsprobleme, Schädelasymmetrien, zum Beispiel nach Saugglockengeburt, langwieriger Geburt, Sectio (Kaiserschnitt), mit und ohne Bewegungseinschränkung der Halswirbelsäule, Entwicklungsverzögerung, “Schreibabys”
Medizinische Trainingstherapie (MTT / KGG) und Medizinisches Personaltraining (MPT)

unter diesen Oberbegriffen verstehen wir ein gezieltes, individuelles körperliches Einzeltraining
mit dem Ziel:

  • körperliche Einschränkungen nach Verletzungen abzubauen
  • Überlastungen des Bewegungsapparates in ergonomische Muster umzuwandeln
  • Alltagsmobilität zu verbessern
  • ineinandergreifende Muskelketten zu dehnen und zu kräftigen
  • körperliche Leistungsfähigkeit zu erhöhen
  • muskuläre Dysbalancen auszugleichen
  • Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer zu festigen
  • Belastbarkeit des Herz-Kreislaufsystems auszubauen.

Unter Berücksichtigung Ihrer medizinischen Befunde wollen wir in enger Abstimmung mit dem betreuenden Arzt mit Ihnen neue Möglichkeiten erarbeiten. Ihre Lebensqualität ist uns wichtig.